Aktuelle News unserer Jugendgruppe findet ihr ab sofort auf THW-Kempten.de !

×

Hinweis

IMAGESIZER_ERR_ACCESS

IMAGESIZER_ERR_ACCESS

IMAGESIZER_ERR_ACCESS

IMAGESIZER_ERR_ACCESS

IMAGESIZER_ERR_ACCESS

IMAGESIZER_ERR_ACCESS

IMAGESIZER_ERR_ACCESS

IMAGESIZER_ERR_ACCESS

IMAGESIZER_ERR_ACCESS

IMAGESIZER_ERR_ACCESS

Bundesjugendlager 2012 in Landshut – wir waren dabei

Bundesjugendlager ZelteVom 01. bis zum 08. August 2012 fand das Bundesjugendlager der THW-Jugend e.V. auf dem Messegelände in Landshut statt. Nach ca. 2 Jahren Vorbereitung sind während der Lagerzeit ca. 4200 Junghelfer und Junghelferinnen, sowie Betreuer in einer Zeltstadt untergebracht gewesen.

Für die Kemptener Jugend begann das Bundesjugendlager am 01. August um 10 Uhr am Hauptbahnhof in Kempten, dort wurde noch das letzte Gepäck auf den MLW verladen, da die Zelte bereits zuvor von der Fachgruppe Führung und Kommunikation mit nach Landshut genommen wurden. Die Jugendgruppe ist mit dem Zug und dem MLW nach Landshut gefahren.
Um ca. 14:30 Uhr begann der Aufbau der zwei Zelte und dauerte ca. 2-3 Stunden.
Um 20:00 Uhr ging es zur Eröffnungsfeier in die Sparkassenarena auf dem Messepark, welche mit Feuerspielen eröffnet und mit einer Trommelgruppe musikalisch begleitet wurde.

Der zweite Lagertag startete mit einer ca. zweistündigen Busfahrt mit einem THW-Bus zum Chiemsee. Mit uns waren noch andere Jugendgruppen aus Schwaben unterwegs. Am Chiemsee angekommen wurden erstmals die Lunchpakete verzehrt. Anschließend sind wir mit der Fähre auf die Herreninsel gefahren, dort hatten die Jugendgruppen ca. 2 Stunden Zeit, um sich am Wasser aufzuhalten. Danach hatten die Jugendgruppen eine Führung durch das Schloss „Herrenchiemsee“ teilgenommen. Nach der Führung wurde noch ein Gruppenfoto gemacht und danach ging es auch schon wieder zurück mit dem Bus auf das Lagergelände.
Am Abend fand dann eine Lagerdisco in der Messehalle statt, dort sorgten die Landshuter DJs „Housedestruction“ für den richtigen Sound.

Am darauffolgenden Tag, hat die Jugendgruppe die Stadt erkundet und auch das blaue THW-Eis entdeckt. Die Jugend war außerdem in einer THW-Ausstellung über den Ortsverband Landshut und hat die wichtigsten Gebäude der Stadt angesehen. Nach der Stadttour sind wir kurz zum Lagergelände und anschließend ins Freibad nach Landshut, da dies die einzige Möglichkeit war, sich bei dieser Hitze abzukühlen. Abends gab es leider eine Unwetterwarnung für das Gelände auf dem das Zeltlager war und deshalb mussten alle Zelte sturm- und regenfest gemacht werden, dabei hatten alle einen riesen Spaß (siehe Bilder). Um 20 Uhr gab es das erste Lagerkino, es wurde der Film „Meine erfundene Frau“ gezeigt.

Beim Bundeswettkampf stellt jedes Bundesland ein Team, welches um den Sieg kämpft. Dieser Wettkampf findet während des Bundesjugendlagers statt, dies stand am 4. Lagertag auf dem Plan. Einige interessierte Junghelfer sahen sich den sehr spannenden Wettkampf an und konnten den Sieg des Bundeslandes Bayern live miterleben. Der größere Teil unserer Gruppe blieb auf dem Gelände und kühlte sich bei Wasserschlachten ab. Am Abend fand die Siegerparty des Bundeswettkampfs statt, bei dem die Band Baracuda hervorragende Stimmung machte. Vor der Siegerparty hatten noch einige Junghelfer die Möglichkeit den Workshop „Hubschrauber Fliegen“, welcher von einem unserer Betreuer geleitet worden war, zu besuchen. Abends wurde noch ein kleines Fußballturnier gegen unseren Nachbarortsverband Kaufbeuren veranstaltet.

Am 5. August fand gleich in der Früh eine Lagerandacht beim Messeturm statt. Ab 11 Uhr hat unser Ortsverband an einem von mehreren angebotenen Sportturnieren teilgenommen. Beim Völkerballturnier bei dem unsere Jugend teilgenommen hat, hat diese den dritten Platz von 24 teilnehmenden Mannschaften belegt. Im Spiel um Platz 3 musste unsere Jugendgruppe gegen die Gruppe aus Augsburg antreten. Da keine der beiden Mannschaften verlieren wollte, musste dreimal in die Verlängerung gegangen werden, letzten Endes konnte sich dann unsere Jugendgruppe durchsetzen. Da wir Titelverteidiger waren, wurden große Erwartungen an uns gestellt, wir hoffen wir konnten diese mit dem 3. Platz auch erfüllen. Um 20 Uhr wurden die Sieger der Turniere geehrt und die Kemptener Jugend bekam als Preis einen Pokal sowie ein kleines Modelauto. Nach der Überreichung der Preise fand ein zweites Lagerkino mit dem Film „Kokowäh“ statt. Anschließend hat die THW-Jugend aus Neu-Ulm noch eine Lagerwette präsentiert. Es wurde ein Baum nur mit „Luft“ gesprengt.

Am 6. Lagertag hat die Kemptener Jugendgruppe an der Olympiade teilgenommen. Natürlich nicht bei den Olympischen Spielen in London sondern n Landshut. Bei dieser, den ganzen Tag andauernden, Lagerolympiade mussten einige Geschicklichkeitsspiele sowie Musikerratespiele und Sportspiele erledigt werden. Von den Teilnehmenden Mannschaften erreichte unsere Gruppe den 29. Platz. Abends fand der Bunte Abend, welcher unter dem Motto „Wetten dass…“ stand statt. Es wurden einige Wetten wie „46 Junghelfer in einen GKW“ und „Baum durch Luft sprengen“ sowie wurde Beispielsweise der Song „Forget You“ von einem Junghelfer vorgetragen.

Am, 07. August fand die Abnahme des Leistungsabzeichen statt, die Abnahme fand nicht auf dem Lagergelände sondern im Nachbarortsverband Ergoldingen statt. Aus unserem Ortsverband nahmen zwei Helfer dort teil. Es mussten theoretische sowie praktische Aufgaben aus dem THW-Alltag gemeistert werden. Zum Abschluss fand noch eine Gruppenaufgabe statt, bei der es um Verletztentransport ging. Patrick Dumler bestand das Leistungsabzeichen in Silber, wir möchten ihm hier noch einmal gratulieren. Die anderen Helfer hatten diesen Tag zur freien Verfügung und nutzen dies für Wasserschlachten im Lager, sowie später einem Schwimmbadbesuch. Ab 20 Uhr wurden besondere Urkunden verliehen und ein Videorückblick vom Lager bei der Abschlussveranstaltung gezeigt. Anschließend gab es die Leistungsabzeichen. Um 22 Uhr fand ein großes Feuerwerk statt.

Am letzten Lagertag stand nach dem Frühstück nur noch das Abbauen der Zelte und das Beladen des MLW an. Zuvor wurden natürlich noch die letzten Handynummern sowie Facebook-Kontakte ausgetauscht. Gegen 13 Uhr konnte die Jugendgruppe aus Kempten den Messepark verlassen und sich anschließend mit dem Zug auf den Rückweg machen. Am Bahnhof in Kempten beschlossen alle Junghelfer und Junghelferinnen, dass wir beim nächsten Lager wieder dabei sind!

Am Tag nach dem Bundesjugendlager mussten leider noch einmal alle Helfer in unseren Ortsverband um die Zelte zu verräumen, sowie alle restlichen Sachen entladen und die Fahrzeuge zu reinigen. Dort haben sich alle Helfer auch schon in einer Fotoshow die ersten Bilder des Lagers angesehen. Gegen Mittag waren alle Spuren des Lagers beseitigt und die Jugendlichen wurden erschöpft in die Ferien entlassen.

Am Ende lässt sich nur sagen: Es war wiedermal ein hervorragendes und tolles Zeltlager.


SchwabenausflugVölkerballturnierTHW - ÜberallFeuerwerk







Mehr Bilder in unserer Galerie...

Unwetterwarnung

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

facebook

Wollen Sie immer bestens informiert sein? Besuchen Sie uns auch in facebook.